Auch wenn es draußen nicht nach Winter aussieht, machen sich einige der Wölfe auf, zum regionalen Winterlager zu fahren. Auch wenn es eher nass als kalt war, verbrachten wir viel Zeit mit Holz sägen, Holz schlagen, Holz spalten, Holz tragen, Holz trocknen und Feuer, Feuer, Feuer. Die Kleidung duftet nach Rauch. In den Zelten stand eine dichte Rauchschicht unter dem Dach. Gemeinsames Singen am Feuer, eingewickelt in Fellen, Brot backend – tauschten wir Geschichten aus und träumten von Schnee.

Menü schließen