Nur noch wenige Wochen bis zum Bundeshajk, wo mehrere Tausend Pfadranger aus ganz Deutschland im Thüringer Wald hajken gehen werden. Um uns darauf vorzubereiten, trafen sich die Wölfe zu einer Teamübernachtung und Tagesstreife. Intensiv wurde die Ausrüstung gecheckt und die Packlisten studiert. Nach einer kurzen (kalten – je nach Schlafsack) Nacht zogen wir los um von Bernau 25km Richtung Westen zu streifen. Zunächst noch im Regen – Ponchotest – hatten wir nach einigen Stunden Sonnenschein. Vorbei an alten Bunkeranlagen, verlassenen Häusern, Seen und durch Bäche und Sumpfgebiete. Mit einem straffen Schritt am Ende schafften wir es noch rechtzeitig zu unseren Bussen. Nächster Stop: BuHa.

Abedi

(Teamleiter der Wölfe)

Menü schließen