Fast eine Woche waren wir als Stamm auf unseren ersten Stammlager – was für eine Zeit! Über 100 Stangen Bauholz wurden von unseren fleißigen Kundschaftern und Pfadfindern in Feuertische, Schränke, Tische und Bänke, Zelte, Tor und Türme verbaut. Trotz des herausfordernden Wetters brannten unsere Feuer, um uns zu wärmen, unsere Kleidung zu trocknen, zum Kochen (Pizza!), zum Schmieden oder um uns die Nacht zu erhellen. In Workshops wurden Messer geschmiedet, Bogen gebaut, Schmuck aus Feuersteinen hergestellt, Feuer ohne Streichhölzer gemacht, Türkische Bünde gefertigt, Brot in einem eigenen Ofen gebacken oder ein Floß gebaut, um damit den See zu erkunden. Mit schweren Herzen starten wir wieder in unseren Alltag. Es ist noch lange nicht vorbei – wir sind Feuer und Flamme!
Abedi (Stammleiter)

Stockbrot am Abend...

Der Teamplatz der Panther...

Regen - durch den tapferen Einsatz der Pfadfinder konnten wir wenigstens einige der Zelte vor dem Wasser schützen

Aufbau...

Unser Lagertor nach dem ersten Sturm...

Unser Stamm...

Rotglühend muss das Eisen sein, um ein Messer zu schmieden...

Kein fließend Wasser, dafür eine Grundwasserpumpe...

Die begeisterte Mannschaft vom Vorlager...

Menü schließen