Ein Teil des Pfadranger-Teams nahm die Herausforderung an und folgte dem Ruf nach Halle zu einem Nachtorientierungslauf. Gemeinsam mit Rangern aus dem Stamm Naumburg machten wir uns auf unseren Weg durch Halle zu den unterschiedlichen Stationen zu finden und dabei vielfältige Aufgaben zu lösen. Ein Bild am Steuer eines fremden Autos zu machen, Türme zählen, Kluften tauschen, aber auch Hinweise oben in Felsen erklettern oder die Saale durchqueren – mehr oder weniger trockenen Fusses. Am Ende kamen wir am großen Lagerfeuer zusammen und genossen Gemeinschaft und unseren dritten Platz.
Abedi (Teamleiter der Wölfe)

Menü schließen