Zu Beginn der Osterferien machten sich die Wölfe auf den Weg in den Thüringer Wald, um gemeinsam mit 2500 anderen Pfadrangern aus dem gesamten Bundesgebiet fünf Tage lang zu hajken. Vor Ort angekommen trafen wir uns mit drei anderen Pfadrangern aus Naumburg, mit denen wir dann gemeinsam unterwegs waren. Da nicht alle 2500 Teilnehmer gemeinsam laufen konnten, wurden alle Teams in Seilschaften eingeteilt, das war ein Zusammenschluss von 5-6 Teams mit dann ungefähr 50 Leuten. Jeder Seilschaft wurden verschiedene Übernachtungsplätze (Campus) zugewiesen, die dann den groben Rahmen für die zu laufende Strecke bildeten. Auf dem Weg zum ersten Campus gelang es uns Dank einiger „Abkürzungen“, südlich aus dem Kartenausschnitt heraus zuwandern. Doch das sollte erst der Auftakt gewesen sein für eine Woche voller spannender Erfahrungen und Erlebnisse – Umgang mit Karte & Kompass, durchgeweichte Nudeln am Morgen, durch Raureif zugefrorene Reißverschlüsse am Rucksack sowie lichterloh brennender Spiritus, der in eine offene Flamme gegeben wird – es sind nur wenige Beispiele dafür. Auch sonst erlebten wir viele Abenteuer, zum Beispiel das Überwinden eines Berges an seiner steilsten Stelle, das Klettern über umgefallene Bäume, die ein talwärts führendes, sumpfiges Flussbett überlagern, den atemberaubenden Ausblick über einen Stausee zu genießen, dessen Wasser so rein und klar ist, dass es als Trinkwasser verwendet wird und nicht zuletzt einen Fluss zu durchqueren. Wir haben gelernt, wie man Trinkwasser aus Baumrinden gewinnen kann, wie man aus Eicheln Proviant zubereiten kann und wir haben ausprobiert, wie man sich von Insekten wie Grashüpfern, Grillen und Mehlwürmern ernähren kann.

Vor allem aber haben wir eine wirklich gute Gemeinschaft als Team gehabt, auch wenn es nicht immer einfach war, sich auf einen Weg zu einigen. Zum Abschluss kamen alle 2500 Teilnehmer zusammen, um gemeinsam zu feiern und den Worten des Bundesleiters zu lauschen.

Einen echten Gänsehautmoment gab es ganz zum Schluss, wo alle versammelten Ranger sich das Versprechen gaben und zusammen in unsere Hymne einstimmten:

Gemeinsam geh´n wir durchs Leben, gemeinsam geh´n wir durch diese Welt …

skalde

Menü schließen